Weitere Charaktere

   

Das Leben der Heppi B.

Prolog
In dem weit entfernten Land Androsá liegt das malerische Dörfchen Bollerberg. Jeden Tag herrscht reges Getreibe und große Aktivität. Der kleine Marktplatz ist gefüllt mit Leuten, die Waren feilbieten, Spaßmachern und vielen, die einfach nur ihren Spaß dort haben wollen. Doch schaut man genauer hin, so erkennt man, dass die Einwohner spitze Ohren haben und merklich zu klein für das alte Volk der Elfen sind. Sie sehen jung aus und scheinen auch das Gemüt von Kindern zu haben. Wandernde, die durch Bollerberg ziehen, sind von der Gastfreundschaft dieses Volkes beeindruckt. Weniger erfreut zeigen sie sich, wenn sie Bollerberg verlassen und mehrere Gegenstände aus ihren Taschen verschwunden sind. Überhaupt scheinen Durchreisende sehr unachtsam zu sein und vergessen oft einen nicht zu verachtenden Teil ihres Hab und Gut in dem kleinen Dörfchen. Die kleinen Leute aus Bollerberg werden Kender genannt. Schon lange leben sie hier und haben ein unbekümmertes Dasein.

Haben die Kender ein gewisses Alter erreicht, so verlassen sie Bollerberg, um die weite Welt zu erkunden. Ihre Neugier ist dann nämlich so groß, dass sie nichts mehr in dieser engen, bis auf den letzten Winkel erkundeten Gegend halten kann. Ihre Wanderlust bricht aus und so zieht es die gerade erwachsen gewordenen Kender in weit entfernte Gegenden um die größten Abenteuer ihres Lebens zu bestehen.

Die Kenderin Heppi Beutelchen war 22 Jahre alt, als sie Bollerberg verließ. Es zog sie hinaus in die Ferne. Schon bald traf sie auf zwei Orks. Sie hatte diese Wesen noch nie zuvor gesehen und begrüßte sie freundlich. Zu ihrem Glück waren ihr die beiden wohl gesonnen und so schloss sie sich ihnen an, um mit ihnen Richtung der nächsten Herberge zu marschieren. Unterwegs trafen sie auf die Heilerin Leandra, welche sich anschloss. Lea und Durak (er war nur Halbork) wurden Heppis beste Freunde.

Lea, Durak und Heppi reisten eine Weile zusammen, ehe sich der Halbork verabschiedete, um in seiner Heimat nach seinem Vater zu suchen. Leandra jedoch hatte Heppi von der Drachengilde erzählt. Das Land Androsà wird von einer dunklen Macht bedroht und die Aufgabe der Drachengilde besteht darin, diese Macht zu erforschen und ihr Einhalt zu gebieten. Die Kenderin schloss sich der Drachengilde an, um gemeinsam mit ihr für Androsà zu streiten. Und nun überlasse ich Heppi das Wort…

« | HeppiBeutelchen | Die erste Begegnung mit der Drachengilde »

Interner Bereich
  Zuletzt geändert am 29 Juni 2005 14:17 Uhr  
   
   
Impressum     Kontakt Bearbeiten - Ältere Fassungen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen