Liverollenspiel

Für Neulinge

Für Spieler

Jahresconplanung


Intime-Hintergrund


MysteryCon


Regelwerk

vergangene Cons

   

“Erst einmal - und wer hätte das gedacht - ist Liverollenspiel (LARP) ein Spiel. Im Grunde genommen ist es eine Art “Cowboy und Indianer” für Erwachsene. Wohl jeder hat sich als Kind mal eine Kriegsbemalung ins Gesicht gemalt, eine Feder in das Haar gesteckt und ist dann als “Häuptling Adlerauge” mit Freunden im Garten auf Kriegspfad herumgeschlichen.

Und wenn man will, kann man das eigentlich schon als ein Liverollenspiel betrachten, denn eben darum geht es bei einem LARP. Man schlüpft in die Rolle einer anderen Person, sei es nun in die eines Indianerhäuptlings oder eines edlen Ritters der Tafelrunde, und versetzt sich, zusammen mit anderen Spielern, in diese Phantasiewelt um dort Abenteuer zu erleben. Und da wir ja mittlerweile alle schon etwas größere “Kinder” sind, wird das ganze dann auch etwas größer aufgezogen. Anstatt der Feder im Haar ziehen wir uns selbstgemachte oder gekaufte Kostüme (“Gewandungen”) an, und anstatt des Gartens wird z.B. eine echte Burg angemietet. Außerdem spielen an so einem LARP oft weit über 100 Leute mit, und die meisten Liverollenspiele dauern mehrere Tage (z.B. ein Wochenende).

Normalerweise ist es so, daß Liverollenspiele in einer mittelalterlichen Fantasy-Welt im Stil von Tolkiens “Der Herr der Ringe” spielen, also mit Rittern, Königen, Magiern, Hexen, Monstern, Elfen, Zwergen und was sonst noch alles dazugehört…”

Dieser kleine Textauszug stammt von http://www.larpfaq.de.
Dort bekommt man einen sehr guten Überblick zum Thema - leider ohne Bilder, dafür mit viel gutem Text, der über die Jahre gewachsen ist.
Wir würden euch empfehlen, an dieser Stelle erst einmal das Larpfaq zu besuchen und dort weiterzulesen. Anschließend könnt ihr wieder hierher zurückkehren und uns mit euren Fragen löchern :-)

Für den Fall, dass ihr darauf im Moment keine Lust habt, und euch lieber erst noch ein bißchen auf unserer Homepage umsehen wollt, haben wir hier zum besseren Verständnis die wichtigsten Abkürzungen aufgelistet:

  • Larp meint den englischen Begriff LiveActionRolePlay und bedeutet Liverollenspiel.
  • Con ist die Abkürzung für Convention und bezeichnet ein Liverollenspiel-Event. Also ein Treffen vieler Leute, die live Rollen spielen :-)
  • SL ist die Spielleitung. Die ist dazu da, einen reibungslosen Spielablauf zu garantieren, Streitfragen während des Spiels schnell zu klären, bestimmte Infos unter den Spielern zu verstreuen, NSC (s.u.) zu koordinieren und generell als Ansprechpartner zu fungieren.
  • SC sind die SpielerCharaktere, also die Personen, die die Spieler auf dem Con darstellen. Jeder Spieler denkt sich vor dem Con einen Charakter aus und verkörpert diesen dann während des Spiels. Dabei ist er frei von irgendwelchen Vorgaben und handelt einfach so, wie es für den Charakter logisch scheint.
  • NSC dagegen sind Personen, die nicht ganz frei agieren: NichtSpielerCharaktere. Sie spielen quasi Statistenrollen und werden von der Spielleitung gelenkt. Die SL baut mit den NSC einen Handlungsstrang auf, um das Spiel in Fahrt zu halten. Die meisten NSC sind Feinde: Monster, Räuber, Orks, böse Magier. Oft spielen sie aber auch einfach Personen, die für ein schönes Ambiente sorgen (Spielleute, Händler, Wirt), den Spielern Informationen andrehen oder sie einfach unterhalten sollen.
  • IT bedeutet intime oder inplay. Damit meint man alles, was während des Spiels in der Welt und aus der Sicht der dargestellten Charaktere passiert.
  • OT ist das Gegenstück dazu: Es bedeutet outtime, also alles, was außerhalb des Spiels oder der Spiellogik passiert.

Interner Bereich
  Zuletzt geändert am 29 Juni 2005 14:17 Uhr  
   
   
Impressum     Kontakt Bearbeiten - Ältere Fassungen - Druckansicht - Aktuelle Änderungen